Presse-2018 (4)

Download Pressespiegel hier klicken

„ DIE VORSTELLUNG, DASS EIN AUTO FREIHEIT
BEDEUTET, GEHÖRT – GLAUBE ICH – DER
VERGANGENHEIT AN.“ NANCY MCGUCKIN
USA, LAND DER MOTELS, DRIVE-IN-RESTAURANTS
UND AUTOKINOS. FOTOGRAF
DIETER KLEIN ERMÖGLICHT UNS EMOTIONALE
EINBLICKE IN DIE AUTOMOBILE VERGANGENHEIT
AMERIKAS. AUF EINER ÜBER
25.000 MEILEN LANGEN REISE QUER DURCH
DEN NORDAMERIKANISCHEN KONTINENT
BANNT DIETER KLEIN ROSTENDE SCHÄTZE
AUF SEINE KAMERA, BEVOR DIESE GÄNZLICH
VERSCHWINDEN. IN SEINEN BÜCHERN
„THE GRAND TOUR“ PART 1 & 2 GIBT ES ÜBER
440 GRANDIOSE FOTOS – RUSTY NAIL MOTORS
ZEIGT EINE ERLESENE AUSWAHL

Download Pressespiegel hier klicken

Die Idee für das ambitionierte USA-Projekt
entstand, nachdem Klein 2014 bei seinen Recherchen von einer Auktion in Enid, Oklahoma, erfahren hatte, bei der ein kompletter Schrottplatz innerhalb eines Tages unter den Hammer kommen sollte. Das Zeitfenster war knapp, doch Klein war noch vor Ort, bevor die unwiederbringlichen Preziosen versteigert wurden. Insgesamt waren mehrere Reisen zwischen 2014 und 2016 nötig, um den gesamten nordamerikanischen Kontinent unter die Lupe zu nehmen. Kleins sehnlichster Wunsch war ein neues Buch zu veröffentlichen.
Als Hauptdarsteller in Kleins zweitem Fotobuch „The Fabulous Emotion – Retired Automobiles of North America“ stehen wieder morbid-schöne Schrottauto-Szenen im Mittelpunkt. Klein fand Einzelstücke in großartiger Landschaft und einsame Plätze mit bis zu 8000 Fahrzeugen, er entdeckt private Schrottplätze, wo nichts verkauft wird, Ghost towns, wo in verfallenen Garagen automobile Schätze schlummern und private Grund-stücke, auf denen Autos als Teil der Familiengeschichte im hohen Gras aufbewahrt werden.

Der Autor stößt allerorten auf Menschen, die diese Orte aus reiner Liebhaberei betreiben oder die Fahrzeuge ihrem natürlichen Verfall, der Natur und dem Wetter überlassen. Viele der Eigner haben dem Automobil als Symbol von Mobilität und individueller Freiheit überall in den vereinigten Staaten ein Denkmal gesetzt.

Während junge Menschen heutzutage ihre Freiheit und Individualität auf unbegrenzten Datenautobahnen statt auf einsamen Highways mit Speedlimits suchen, verfallen 100 Jahre automobiler Tradition in stiller Heimlichkeit zu Eisenoxid – die Natur gibt, aber sie nimmt auch! Doch genau diese Epoche verschwindet nicht einfach so – so spurlos wie das sagenumwobene Atlantis. Selbst die frühen Anfänge lassen sich noch entdecken. Man muss nur genauer hinsehen, so wie Dieter Klein!

 

„THE NOTION THAT A CAR‘ S FREEDOM
MEANS, I BELIEVE, THAT THE
PAST.“ NANCY MCGUCKIN
USA, MOTELS‘ COUNTRY, DRIVE-IN RESTAURANTS
UND AUTOKINOS. FOTOGRAF
DIETER KLEIN MAKES IT POSSIBLE FOR US TO CREATE EMOTIONAL
GLIMPSES INTO THE AUTOMOTIVE PAST
AMERIKAS. AUF EINER ÜBER
25,000 MILES OF LONG JOURNEY ACROSS THE COUNTRY.
THE NORTH AMERICAN CONTINENT
BANS DIETER SMALL RUSTING ESTIMATES
ON HIS CAMERA BEFORE THEY‘ RE COMPLETELY
VERSCHWINDEN. IN HIS BOOKS
THE GRAND TOUR „PART 1 & 2 READ ABOUT
440 TERRIFIC PHOTOS – RUSTY NAIL MOTORS
SHOWS AN EXQUISITE SELECTION

The idea for the ambitious USA project
was created after Klein had found out during his research in 2014 from an auction in Enid, Oklahoma, where a complete scrap yard was to come under the hammer within a day. The time window was short, but Klein was still there before the irretrievable treasures were auctioned off. It took several trips between 2014 and 2016 to examine the entire North American continent as a whole. Klein’s deepest wish was to publish a new book.
As the main protagonist in Klein’s second photo book „The Fabulous Emotion – Retired Automobiles of North America“, morbidly beautiful scrap car scenes are once again in the spotlight. Klein found individual items in magnificent countryside and secluded places with up to 8000 vehicles, he discovered private scrap yards where nothing is sold, ghost towns where car treasures are slumbering in dilapidated garages and private plots where cars are kept in the high grass as part of family history.

The author comes across people everywhere who run these places out of pure hobby or leave the vehicles to their natural decay, nature and weather. Many of the owners have commemorated the automobile as a symbol of mobility and individual freedom throughout the United States.

While today’s young people are looking for their freedom and individuality on unlimited data highways instead of lonely highways with speed limits, 100 years of automotive tradition in silent secrecy are turning to iron oxide – nature gives, but it also takes! But it is precisely this epoch that does not simply disappear – as without trace as the legendary Atlantis. Even the early beginnings can still be discovered. You just have to take a closer look, like Dieter Klein!

Translated with www.DeepL.com/Translator